HNO-Kongress 2020

Login  |  Home

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
geschätzte Industriepartner!


Hiermit darf ich Sie ganz herzlich zum 64. HNO Kongress von 16. -20.9. 2020
in den Congress Graz einladen.

Unser Kongress steht unter dem Motto „Visualisierung und Visionen“, da in unserem Fach der „visuellen Komponente“, der Blickdiagnose, der Darstellung im Endoskop oder dem OP-Mikroskop eine sehr große Bedeutung zukommt.

Gemeinsam werden wir den derzeitigen Forschungsstand und aktuelle Weiterentwicklungen in unserem Fachgebiet darstellen. Dies wird in bewährter Form durch Rundtischgespräche, freie Vorträge, Satellitensymposien, Seminare und Poster geschehen.

Darüber hinaus war es uns ein besonderes Anliegen, Themeninhalte sowohl für den klinisch tätigen als auch für den niedergelassenen Arzt zu berücksichtigen. In der Industrieausstellung werden Sie die Gelegenheit haben, sich mit den neuesten Entwicklungen der Medizingerätetechnik vertraut zu machen und sich auch über die neuesten Trends in der HNO-Pharmakotherapie zu informieren. Das Kongress-Programm wird wie jedes Jahr – als Ausdruck der wichtigen Vernetzung mit der Industrie – auch hochkarätig besetzte Satellitensymposien beinhalten, in denen Ihnen neueste Innovationen im Medizintechnik- und Pharmabereich näher gebracht werden. Nutzen Sie daher bitte die Essenspausen, um die Industrieausstellung zu besuchen und Kontakte mit den Firmen zu pflegen, denn ohne Industriepartner ist ein Kongress in dieser Größenordnung nicht durchführbar – in diesen schwierigen Zeiten wissen wir das dankbar zu schätzen.

Mit dem Congress Graz haben wir einen Austragungsort mit idealer Innenstadtlage und perfekter technischer Ausstattung in einem charmanten historischen Ambiente.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei all jenen recht herzlich bedanken, die in der Kongressvorbereitung, Organisation und Programmgestaltung tatkräftig mitgeholfen haben.

Im Namen der Österreichischen Gesellschaft für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie lade ich Sie ganz herzlich zum diesjährigen Kongress unserer Gesellschaft ein und freue mich auf  wissenschaftlich und fachlich kurzweilige und zugleich gesellige Tage in unserer Kulturhauptstadt Graz.

Ihr

Prof. Dr. Dietmar Thurnher